Cannot open file (/srv/www/htdocs/web325/html/wordpress/wp-content/backup/.htaccess)Cannot write to file (/srv/www/htdocs/web325/html/wordpress/wp-content/backup/.htaccess) » Uhrmacher der Antike

Seitennavigation Startseite Artikel hinzufügen An- Abmelden Impressum

Uhrmacher der Antike

Seitdem es Menschen gibt, probieren sie mit Beobachtung der Himmelsgestirne, Sonne & Mond die Jahreszeiten & den Prozess des Wetters einschaetzen zu können.

Man vermutet, daß ab dem 3.Jahrtausend v. u. Z. mithilfe der Sonnenuhr 24 h in mehrere Zeiteinheiten aufgeteilt wurde. Auf diese Weise war es erstmals moeglich, sich zu einem bestimmten Moment zu verabreden.

In der Antike verwendete das ägyptische Volk nicht nur Sonnenuhren, sondern auch Wasseruhren. Eine Wasseruhr war unabhängig was das Licht betraf, nur bedauerlicherweise ungenauer als eine Sonnenuhr.Im 2. Jahrhundert v. Chr. gelang es der Menschheit eine relativ genaue Wasseruhr herzustellen. Die hatte ein Ziffernblatt und Zeiger und wurde im alten Griechenland zur Limitierung der Redezeit vor Gericht eingesetzt.

Auf diese Form der Zeitbegrenzung ist wahrscheinlich auch die Redensart „Die Zeit ist abgelaufen“ zurueck zu fuehren.

Ab 900 nach Christus etablierten sich in Europa die Kerzenuhren. Es waren Kerzen, welche eine bereits errechnete Zeitperiode angaben, wenn diese abgebrannt sind.Mönche verwendeten bspw. auch Kerzen mit eingegossenen Metallkugeln. Brennt eine Kerze ab, dann loest sich nach Ablauf einer bestimmten Zeit eine Kugel und fiel in einen Metallbehälter. Das Geraeuch definierte somit den Fortschritt von einer Stunde.

Es ist nicht im Detail bekannt, zu welcher Zeit das 1. Mal eine mechanische Uhr verwendete wurde. Allerdings wurde im Jahr 1269 zum ersten Mal der Begriff Uhrmacher erwähnt.

Urkundlich erfasst wurde erst im Jahr 1335 die mechanische Uhr. Die Urkunde bezog sich dabei auf das Gerät in der Kapelle des Palastes der Visconti in Mailand.

Anno 1427 erfand Heinrich Arnold die Uhrfeder & trug somit zur stetigen Fortentwicklung der Uhren bei.

Zu jener Zeit waren mechanische Uhren überaus große Instrumente & wurden fast nur in Kloestern und Kirchen angebracht.

Man ließ somit die sieben Tagesgebete mit der Uhr einlaeuten.

An Designer Uhren war zu dem Zeitpunkt aber noch nicht zu denken.

Einen Kommentar oder Erfahrungsbericht schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.


Habs verstanden.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Unsere Datenschutzbestimmungen.