Cannot open file (/srv/www/htdocs/web325/html/wordpress/wp-content/backup/.htaccess)Cannot write to file (/srv/www/htdocs/web325/html/wordpress/wp-content/backup/.htaccess) » Transceiver – Kompatible Module bringen Kostenersparnis

Seitennavigation Startseite Artikel hinzufügen An- Abmelden Impressum

Transceiver – Kompatible Module bringen Kostenersparnis

Der Standard-Converter für Transceiver in den 90iger-Jahren war GBIC ( Gigabit Interface Converter ). Die GBIC-Module wurden für Gigabit Ethernet und Fibre Channel verwendet und seither stetig verbessert. Ein Pluspunkt dieser Module ist die Flexibilität. Im Gegensatz zur festen Schnittstelle können mit diesen Komponenten verschiedene optische Technologien zum Einsatz gebracht werden. Da Unternehmen kosteneffizient arbeiten müssen und heute mit einer Vielzahl unterschiedlicher Abteilungen arbeiten, die durch Netzwerke miteinander verbunden sind, benötigt man kompatible Komponenten im Bereich der Tranceiver-Technik.

GBIC-Module oder Transceiver wie XENPAK oder XFP können nach Bedarf erweitert werden. Das heißt, es müssen keine kompletten Module nachgekauft werden, sondern einzelne Komponenten sind austausch- oder erweiterbar. Es ist nicht mehr nötig, bei Ausfällen oder technischen Problemen die komplette Platine zu ersetzen und somit den Betrieb lahmzulegen. Weil nur Teilkomponenten installiert oder entfernt werden, wird der Geschäftsbetrieb kaum oder gar nicht beeinträchtigt. Letztendlich können durch die Möglichkeit der flexiblen Auf- und Nachrüstung der Basis-Technik Kosten gespart werden. Die Zulieferer und Hersteller werben mit Kostensenkungen bis zu achtzig Prozent. Standard GBIC-Module gibt es auch als Mini GBIC oder auch SFP. Von den Funktionen sind die Module gleich, allerdings braucht man für deren Einsatz kleinere Formfaktoren, also Hardware. Anbieter kompatibler Module wie Tecowin bieten in der Regel Erstgespräche an, wenn man eine Anschaffung plant. Bevor man nämlich teure Glasverbindungen anmietet oder least, können moderne optische Multiplexer die Lösung sein. Die Applikationen sind im niedrigen sowie im höheren Bit-Bereich einsetzbar.

Inzwischen gibt es Anbieter, die Transceiver wie GBIC-Module erheblich günstiger anbieten, und so Kosteneinsparungen bei herstellerkompatiblen Produkten ermöglichen. Dabei sind auch die günstigeren Module passend für Hardware von HP oder Intel und ebenso leistungsfähig. Moderne Transceiver eignen sich für industrielle Anwendungen und verschiedene Temperaturbereiche von -90 bis + 80 Grad Celsius. Wer eine Anschaffung plant, oder einzelne Komponenten im Netzwerk integrieren möchte, sollte sich bezüglich Funktionsgarantie, Leistungen und Preise erkundigen. Normalerweise ist die Erstellung eines ersten Angebotes kostenlos.

Einen Kommentar oder Erfahrungsbericht schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.


Habs verstanden.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Unsere Datenschutzbestimmungen.