Cannot open file (/srv/www/htdocs/web325/html/wordpress/wp-content/backup/.htaccess)Cannot write to file (/srv/www/htdocs/web325/html/wordpress/wp-content/backup/.htaccess) » Mythos Jesus

Seitennavigation Startseite Artikel hinzufügen An- Abmelden Impressum

Mythos Jesus

Über diese Person wurden mehr Erkundigungen eingeholt, mehr Bücher geschrieben und mehr Nachforschungen betrieben als über irgendeinen anderen Menschen und das ist auch kein Wunder.

Für die meisten Christen war er eben nicht nur ein Mensch sondern Gott in Person und als solcher wird er heute noch verehrt und geliebt. Jeder auf seine Weise. Die unterschiedlichen Religionen führen aber den Wahrheitssuchenden nicht unbedingt zu Jesus Christus, sondern sind im Stande den Wollenden zu verwirren. Das ist auch der Grund dafür das es immer noch so wenige Menschen gibt die an ihn glauben.

Weil in den Medien kaum über ihn berichtet und gesprochen wird, ist es für die Mehrheit nicht mehr interessant oder sogar unglaubwürdig geworden, dass Jesus wirklich vor etwa 2000 Jahren gelebt hat. Die Theologen bezweifeln es ohnehin nicht mehr, geben aber zu, dass zu jener Zeit viele Menschen den Namen Jesus getragen haben und so sind sich eben nicht alle einig über diese Sache.

Dann steht auch noch die Frage im Raum wie Jesus denn ausgesehen haben mag. Die katholische Seite ist sich einig das dass Schweißtuch von Veronika das Gesicht Jesu zeigt aber auch der Gesichtsausdruck auf dem Schleier von Manoppello.

In gewissen christlichen Kreisen ist ein schwarzweißes Bild im Umlauf das völlig von der Realität abweicht. Wenn man sich die Sache genau überlegt kann Jesus nur ein gut aussehender Mann gewesen sein. Er beherbergt ja Gott und Gott liebt die Schönheit. Das nehmen zumindest einige Wissenschaftler an. Da streiten sich die Gelehrten wie über alles das gewesen sein kann, aber nicht gewesen sein muss. Genauso ist es mit den Wundern die Jesus bewirkt haben soll. Die einen sagen die Kirche hat diese Geschichten erfunden, die anderen meinen das Jesus Wunder begangen haben muss um seine Göttlichkeit zu beweisen.

Also wieder keine Klarheit. Wir wissen bis heute also nicht sicher, ob, wann und wie Jesus gelebt hat. Allerdings sollten wir eine Tatsache nicht außer Acht lassen. Es taucht immer öfter alte Literatur auf die in christlichen Kreisen als Neuoffenbarung bekannt ist.

Darin stehen Aussagen die aus der geistigen Welt also dem Jenseits stammen sollen. Sie geben Aufschluss über viele Fragen die ein geistig denkender Mensch ohnehin einmal stellen wird. Wie etwa: Wieso bin ich geboren? Was tue ich hier? Warum ist so viel Leid auf dieser Erde? Was geschieht wenn ich nicht mehr bin? Spezialisten auf diesem Gebiet stimmen eindeutig damit überein das diese Schriften wirklich den Glauben an Gott erwecken oder stärken können. Wenn man sich wirklich ernsthaft damit befasst. In der Tat: Längst gestorbene Menschen haben damals über Dinge geschrieben die sie zu ihrer Zeit einfach nicht wissen konnten.

Heute werden immer mehr Wissenschaftler darauf aufmerksam dass es wirklich so ist. Wie wäre es sonst zu erklären dass ein Mann im 18. Jahrhundert, um ein Beispiel zu nennen, unglaubliches über einen Planeten mit dem Namen Saturn schreibt der auch einige Jahre darauf tatsächlich von Astrologen entdeckt wurde. „Wer Ohren hat, der höre“ ein Zitat von Jesus das jetzt hier zum Schluss angefügt wird und das Kapitel über den Mythos Jesus beendet. Es soll jeder glauben was er will aber bitte nicht sein Herz und seinen Verstand dabei zu vergessen. Denn dann wird er schon bald selbst wissen, ob es Jesus gegeben hat oder nicht. Also, wer sucht der findet. Garantiert!

Kommentarfunktion ist deaktiviert


Habs verstanden.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Unsere Datenschutzbestimmungen.