Seitennavigation Startseite Artikel hinzufügen An- Abmelden Impressum

Höhere Insulinsensitivität mit Omega-3-Fettsäuren

Damit man gesund und schnell abnehmen kann, hilft keineswegs einzig die Verminderung der normalen Kalorienmenge. Der Menschliche Körper braucht ebenfalls die richtigen „Zutaten“, um die Fettverbrennung in Schwung zu bringen.

Eine der Zutat sind Omega3Fettsäuren. Führt man dem menschlichen Körper tag für Tag eine höhere Menge Omega3Fettsäuren zu, so wird der Fettstoffwechsel angefeuert & fortwährend aufrechterhalten.

Heute kann man Omega-3-Fettsäuren in Form von Kapseln einnehmen, damit die ausreichende Menge für den Stoffwechselprozess zum Abnehmen erreicht wird.

Jedoch muss man ebenso darauf achten, daß man genügend Omega3Fettsäuren über die normale Ernährung zu sich nimmt. Natürliche Quellen für diese fantastischen Fette sind zum Beispiel fette Fische, wie Hering, Makrele, Lachs und Thunfisch. Vegetarische Alternativen dafür sind Flachssamen, Nüsse & Sojaprodukte.

Je Woche sollte man min. 2 bis 3 Mal fetten Fisch essen. Die Portionsgröße in diesem Fall beträgt 150 bis 200 Gramm Fischfilet.

Nahrungsergänzungsmittel empfehlen sich hierbei im Besonderen für Leute, die ungern Fisch verzehren od. welchen solche Masse zu viel ist. Durch die Omega-3-Kapseln od. Omega-3-Ölen bietet man dem Körper ständig eine ausreichende Menge an wertvollen Fetten.

Darüber hinaus helfen Omega3 keinesfalls allein beim schnell abnehmen, sondern sind sehr bedeutend für die Gesundheit. Versorgt man sich ständig mit genügend Fettsäuren, senkt man die Gefahr für Erhöhten Blutdruck, Gelenkentzündung, Rheumatismus sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Weiterhin schützen sie vor Depressionen und steigern das Auffassungsvermögen.

Omega3 agieren in ähnlicher Weise wie Antidepressiva. Findet man zu wenig der Fettsäuren im Körper führt dies langfristig zu einem Serotonin-Knappheit im Gehirn & das führt zu Depressionen.

Jedoch man darf es nicht übertreiben, denn an diesem Punkt gilt: Qualität statt Quanität. Eine übertriebene Einnahme an den Fettsäuren kann dazu führen, daß man zu Blutungen neigt. Weiterhin wird die körpereigene Immunabwehr wesentlich beeinträchtigt.

Nebenbei bemerkt bei genügend Omega-3-Fettsäuren im Blut wird die Insulinsensitivität erhoben & doppelt soviel Aminosäuren werden vom Körper zur Proteinsynthese heran gezogen, als wenn nur ein Minimum oder sogar kaum Omega-3-Fettsäuren im Blut da ist. Das erhöht den Trainingseffekt und somit den Muskelaufbau stark.

Qualitativ hochwertige Omega-3-Fettsäuren findet man nebenher in Shops für Sporternährung. Hierbei kann man sich meist zusätzlich noch über Whey Proteine oder Creatin informieren.

Einen Kommentar oder Erfahrungsbericht schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.