Cannot open file (/srv/www/htdocs/web325/html/wordpress/wp-content/backup/.htaccess)Cannot write to file (/srv/www/htdocs/web325/html/wordpress/wp-content/backup/.htaccess) » Finden Sie weltweit die besten Lieferanten

Seitennavigation Startseite Artikel hinzufügen An- Abmelden Impressum

Finden Sie weltweit die besten Lieferanten

Vertrauenswürdige Daten und Informationsquellen sind das A und O einer erfolgreichen Lieferantensuche

Dass Einkauf ein Informationsberuf ist, dürfte sich inzwischen herumgesprochen haben. Da kommt heute natürlich niemand am Internet vorbei. Doch mit ein paar Klicks in diese oder jene Datenbank ist es selten getan. Oft genug ist es das Hintergrundwissen, das erst die richtige Entscheidung für oder gegen einen Lieferanten möglich macht.

Beachten Sie: Berücksichtigen Sie bei Ihrer Urteilsfindung unbedingt auch das lokale, regionale und nationale Umfeld Ihres zukünftigen Zulieferers. Wie stabil sind z. B. die politischen Verhältnisse im Land, oder wie zuverlässig ist das Rechtssystem?

 

Prüfen Sie genau

Bevor es überhaupt ans Eingemachte geht, stellen Sie deshalb einen Bewertungskatalog für das infrage kommende Lieferland auf. Bei Entscheidungen für oder gegen einen Zulieferer fallen oft die klimatischen Bedingungen des entsprechenden Landes unter den Tisch. Nachtfröste in Brasilien haben etwa Auswirkungen auf die Kaffeepreise. In engem Zusammenhang stehen auch Lieferpünktlichkeit und die Wirbelsturmsaison im westlichen Atlantik, die in jedem Herbst den Schiffsverkehr behindert.

Eignen Sie sich auch tiefer gehende Kenntnisse über die kulturellen Dos und Don’ts Ihres Lieferlandes an, damit Sie nicht gleich bei der ersten Einkaufsverhandlung in ein Fettnäpfchen treten.

Praxis-Tipp: Sie müssen dafür nicht gleich ein interkulturelles Seminar buchen. Der Büchermarkt hält für fast jedes Thema einen Titel bereit.

 

Quellen außer dem Internet

Nicht mit Gold aufzuwiegen sind natürlich verlässliche Insidertipps. Fragen Sie z. B. einen Einkäuferkollegen nach seinen globalen Lieferquellen sowie nach seinen Erfahrungen, und passen Sie die Infos an Ihre Bedingungen an. Objektive Lagebeurteilungen bieten auch:

  • die Außenhandelskammern des jeweiligen Landes (www.ahk.de)
  • die Wirtschaftsabteilungen der deutschen Botschaften (falls es keine Außenhandelskammer gibt)
  • Ihre zuständige IHK (bietet Auslandssprechtage, Informationsveranstaltungen, Geschäftsreisen u. a.)
  • Messen und Messekataloge (www.auma.de)

 

Die 5 besten Lieferanten-Verzeichnisse

Planen Sie für Ihre Suche in den Datenbanken genügend Zeit ein. Einige Seiten sind recht kompliziert aufgebaut. Insgesamt aber bieten alle ausreichende Informationen für einen ersten Überblick.

Praxis-Tipp: Oft lohnt sich ein kostenpflichtiger Informations-Broker.

 

  • www.kompass.com
    Ein Klassiker unter den Suchmaschinen. In der umfangreichen Datenbank finden Sie 62 Länder mit rund 2,5 Mio. Einträgen. Detaillierte Auskünfte sind kostenpflichtig.
  • www.thomas-global.de
    Von der gleichen Qualität wie Kompass ist das Thomas-Register. Übersichtlich nach 17 Branchen unterteilt, können Sie Ihre Suche nach Land, Lieferantenname und lokalen Gesichtspunkten weiter verfeinern. Dazu ist allerdings eine (kostenlose) Registrierung notwendig. Einträge: ca. 750.000.
  • www.europages.com
    Neben der Suche nach Firmennamen haben Sie die Möglichkeit, nach Branchen, Ländern und Themen zu recherchieren. Kontaktadressen und weiterführende Informationen wie Produktkataloge sind nicht für alle Unternehmen verfügbar. Einträge: ca. 1, 5 Mio. aus 35 europäischen Ländern.
  • www.aseansources.com
    Sehr umfangreiche Datenbank für alle Branchen der Emerging Markets. Viele angebotene Produkte sind mit Bildern dargestellt. Personalisierte Eingabe nach Registrierung möglich.
  • www.asiaprofile.com
    Dahinter verbergen sich die bekannten Yellow Pages. Vor allem für den ersten Länderüberblick gut zu gebrauchen.

Beachten Sie: Bei der Lieferantensuche in Osteuropa kommen Sie an kostenpflichtigen Datenbanken kaum vorbei, z. B. www.osteuropa-ticker.de.

 

Tradeboards versuchen

Sie sind die Online-Variante des guten alten schwarzen Bretts und funktionieren auch so. Was der eine sucht, bietet der andere. Die 5 Vorteile eines Tradeboards:

  • Sie reduzieren Ihre Recherchekosten.
  • Sie müssen weniger Zeit in die Lieferantensuche investieren.
  • Viele Tradeboards bieten Ihnen umfangreiche Zusatzfunktionen.
  • Tradeboards sind leicht zu bedienen.
  • Fast immer ist der Zugang kostenfrei.
  • www.alibaba.com
    Das weltgrößte Tradeboard hat mehr als 1,7 Mio. registrierte Mitglieder in über 260 Ländern. 2007 kürte das US-Magazin „Forbes“ Alibaba zum „Best of the B2B-Web“. Bei Alibaba können Sie nach Firmen und Produkten in 27 Industriekategorien suchen.
    Beachten Sie: Unter „My Alibaba“ informiert Sie ein so genannter Product Alert (Wächter, Alarm) per E-Mail, wenn sich in den von Ihnen voreingestellten Bereichen etwas Neues getan hat, z. B. wenn sich dort neue Lieferanten eingetragen haben.
  • www.worldbid.com
    Ähnlich aufgebaut ist Worldbid (Angebot, Angebot vorlegen), wenn auch mit rund einer halben Million registrierter Mitglieder wesentlich kleiner. Das Besondere hier ist ein Bewertungssystem für Lieferanten, das ähnlich wie die Vergabe von Hotel-Sternen funktioniert. Aktuell gibt es rund 1. Mio. Lieferangebote.

Autor: Jens Holtmann, Kontakt: redaktion@einkaufsmanager.net

Einen Kommentar oder Erfahrungsbericht schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.


Habs verstanden.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Unsere Datenschutzbestimmungen.