Seitennavigation Startseite Artikel hinzufügen An- Abmelden Impressum

Der/ Die Fachinformatiker/-in

Das Fachgebiet des Fachinformatikers teilt sich in 2 Sparten auf. Es ist zum ersten die Anwendungsentwicklung & zum zweiten die Systemintegration.

Typischerweise wird sich innerhalb einer Berufsausbildung zum Fachinformatiker nur auf eine Berufssparte konzentriert.

Fachinformatiker sollten auf der einen Seite selbststaendig taetig sein koennen, sowohl auch im Team gut wirken. In in der Taetigkeit sollte man auf Kundenwuensche eingehen ebenso wie problemorientierte und kostenbewusste Umsetzungen erarbeiten.

Bevor man sich jedoch an die Durchfuehrung macht, wird die dementsprechende Kundensituation analysiert. Man macht eine Bestandserfassung und bietet Vorschlaege zur Durchfuehrung der Kundenwuensche an. Steht eine Grundstruktur erstmal, beginnt man mit einer Feinplanung des Computerprogramms.

Ist die Anwendungsentwicklung erstmal abgeschlossen, dann kuemmert sich ein Fachinformatiker darum, dass die Anlagen ebenso installiert sowie die Arbeitnehmer eines Geschaeftskunden geschult werden.

Auch fuer zusaetzliche Fragen bleibt ein Fachinformatiker ein Ansprechpartner fuer den Kunden & muss bestehende Probleme geschwind beheben.

Man merkt direkt, dass die Aufgaben der Anwendungsentwicklung ziemlich vielschichtig sind. Allerdings nicht alle Fachinformatiker arbeiten tatsaechlich vom Entwurf bis zur Kundenbetreuung.

In diesem Beruf kann man sich auf ein Taetigkeitsgebiet zu konzentrieren. Das kann etwa das Testen von bereits bestehenden Anwendungen sein oder die Fortentwicklung der Anwendungen.

Weitere Spezialgebiete sind die Pflege bestehender Anwendungen, sowie die Anwenderberatung ansonsten die Systemschulung.

Als Fachinformatiker muss man sich immer wieder mit neuen Technologien auseinandersetzen & frisch gewonnenes Koennen auch an berufsfremde Menschen weitervermitteln koennen.

Ausbildungsfirmen fuer diesen Berufszweig sind fast immer IT-Unternehmen, die Informationstechnik-Abteilungen in den verschiedenen Firmen oder Internet-Agenturen, wie zum Beispiel die Internetagentur Loewenstark.

Doch auch wenn man bereits eine andere Fachausbildung abgeschlossen hat, kann man Moeglichkeiten nutzen, um sich im Bereich Fachinformatik weiterzubilden. Hierfuer bietet in aller Regel auch die IHK Seminare sowie Pruefungen an.

 

Einen Kommentar oder Erfahrungsbericht schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.


Habs verstanden.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Unsere Datenschutzbestimmungen.