Seitennavigation Startseite Artikel hinzufügen An- Abmelden Impressum

Bei Datenverlust cool bleiben und richtig reagieren

„Hinterher ist man(n) immer schlauer“, nur ist es dann schon meistens zu spät und somit bedauerlich, wenn sich Privat- und Geschäftsleute in einem zunehmenden Maße keinerlei Gedanken um Ihre private oder berufliche Backup-Strategie machen.  Gerade so lange, bis Sie auf Ihre benötigten Daten plötzlich nicht mehr zugreifen können.

Dabei gibt es einige Symptome und Anzeichen, die mit einem drohenden Datenverlust-Szenario einhergehen:

  • Festplatte wird nicht erkannt
  • Festplatte macht atypische Geräusche
  • Keine BIOS-Erkennung der Festplatte
  • Verschwundene Dateien und Ordner
  • Festplatte dreht sich nicht mehr

Oftmals basieren Datenverlust-Szenarien auf Hardwareproblemen oder dem menschlichen Faktor, bei denen Daten irrtümlich gelöscht werden oder im Falle eines bereits erlittenen Datenverlusts an einem RAID oder NAS-System ein Rebuild des RAID-Arrays durchgeführt wird. Natürlich in dem guten Glauben das danach alles wieder funktioniert, was oftmals mitnichten so ist.

Oftmals basieren diese menschlichen Fehler auf purer Panik und unzureichenden Kenntnisstand hinsichtlich der tieferen Funktionsweisen der jeweils gewählten Aktion, für die man sich entschieden hat.

„Das Beste, was man in einer solchen Situation tun kann, ist  sich zunächst einmal grundlegend zu informieren wie man sich in einer derartigen Situation am besten verhält, bevor  man Gefahr läuft, sich für die falsche Vorgehensweise zu entscheiden.“, so Martin  Eschenberg  von der KUERT Datenrettung Deutschland GmbH .

Somit gilt es,  sich im Falle eines Datenverlusts zunächst einmal  besser an ein Labor zur Datenrettung zu wenden oder sich im Internet über die richtige Verhaltensweisen im Datenverlustfall zu informieren.

Eigenständige Versuche, die Daten selbstständig zu retten oder den Rebuild eines RAID-Arrays selber durchzuführen, führen in der Regel dazu, dass die Chance auf Datenrettung sich gravierend einschränkt. Unter Umständen wird im schlimmsten Fall die Chance auf eine erfolgreiche RAID-Datenrettung derart stark minimieren, dass dann auch eine Rettung durch ein Labor zur Datenrettung nicht mehr möglich ist.

Kommentarfunktion ist deaktiviert


Habs verstanden.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Unsere Datenschutzbestimmungen.